Logo DPC HealtCare – Interim- und Projekt-Management

Über mich

Mein FüHRUNGSSTIL UND MEINE ARBEITSWEISE

Auf Basis meines kooperativen und partizipativen Führungsstils arbeite ich mit allen Beteiligten vertrauensvoll zusammen. Meine Arbeitsweise ist durch einen hierarchieübergreifenden offenen Kommunikationsstil geprägt. Wichtig sind für mich Entscheidungs- und Gestaltungsfreiräume der am Prozess beteiligten Mitarbeiter.

Mein Selbstverständnis

Assignments im Gesundheitswesen

Schaufelblätter einer Turbine
Schaufelblätter einer Turbine

Assignments in der industrie

Meine beruflichen Stationen

  • Gesundheit Nordhessen AG/Kreiskliniken Kassel/Krankenhaus Bad Arolsen – Interim Geschäftsführer

(Umsatz 65 Mio. €, 18.000 Fälle, rd. 700 MA)

  • Vakanz-Überbrückung mit den Schwerpunkten Erarbeitung strategisches Leistungsportfolio, Zertifizierung Endo-Prothesenzentrum, Verlagerung Labor auf externen Dienstleister, OP-Sanierung, Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern
  • Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung (Tochter Universitätsklinik–Rheinland Pfalz) – Interim Geschäftsführer

(Umsatz 25 Mio. €, 7.000 Fälle, rd. 350 MA)

  • Geschäftsbesorgung mit den Schwerpunkten Erarbeitung strategisches Leistungsportfolio,  Restrukturierung Speisenversorgung, Liquiditätssicherung, Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern, Erstellung Forecast 2018
  • Belegkrankenhaus mit MVZs (Innere Medizin, Chirurgie, Unfallchirurgie, Gynäkologie/ Allgemeinmedizin–Südhessen) Interim Geschäftsführer

(Umsatz 20 Mio. €, 6.000 Fälle, rd. 350 MA inkl. MVZ)

  • Geschäftsbesorgung mit den Schwerpunkten Neustrukturierung Gynäkologie und Geburtshilfe, Neuausrichtung MVZ Strukturen, Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern, Erstellung Jahresabschlüsse 2018 ff der Einzelgesellschaften sowie des Gruppenabschlusses, Planung und Forecasting
  • Valves Holding GmbH  Herstellung von Anlagen für die Stahl-/ petrochemische Industrie- Interim CFO

(Umsatz 125 Mio. €, rd. 450 MA, 4 internationale Tochtergesellschaften)

  • Geschäftsbesorgung mit den Schwerpunkten „Fast Close“-Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse, Überführung des ehemaligen Familienunternehmens in Private-Equity Strukturen, Weiterentwicklung der Kostenrechnung, Optimierung Liquiditätsmanagement, Leitung der Vendor Due Diligence
  • Metallhütten und Recycling Gesellschaft Schumacher mbH – Projekt-Manager

(Umsatz 30 Mio. €, rd. 75 MA)

  • Projektmanagement mit den Schwerpunkten Verbesserung der kaufmännischen Abläufe in Vertrieb, Einkauf und Administration, Optimierung der Kostenrechnung, Begleitung Jahresabschluss
  • Kienle + Spiess GmbH, Herstellung von Statoren und Rotoren für Automotive, Maschinenbau  und Windenergie – Interim CFO

(Umsatz 150 Mio. €, rd. 800 MA , 2 internationale Tochtergesellschaften)

  • Vakanz-Überbrückung mit den Schwerpunkten Weiterentwicklung Planungs- und Berichtssystem, Erstellung 3 Jahresplanung, Jahresabschluss
  • MCE Medien Channel Ltd. & co. KG – Beratung

(Start Up Unternehmen „Deutsches Business TV“)

  • Beratung mit den Schwerpunkten Erstellung 5 Jahres Business Plan und Vorbereitung Investorengespräche

Gesundheit Nordhessen AG/Kreiskliniken Kassel/Krankenhaus Bad Arolsen – Interim Geschäftsführer

Umsatz 65 Mio. €, 18.000 Fälle, rd. 700 MA

Vakanz-Überbrückung

Schwerpunkte

  • Erarbeitung strategisches Leistungsportfolio
  • Zertifizierung Endo-Prothesenzentrum
  • Verlagerung Labor auf externen Dienstleister
  • OP-Sanierung
  • Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern

Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung (Tochter Universitätsklinik–Rheinland Pfalz) – Interim Geschäftsführer

Umsatz 25 Mio. €, 7.000 Fälle, rd. 350 MA

Geschäftsbesorgung

Schwerpunkte

  • Erarbeitung strategisches Leistungsportfolio
  • Restrukturierung Speisenversorgung
  • Liquiditätssicherung
  • Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern
  • Erstellung Forecast 2018

Belegkrankenhaus mit MVZs – Interim Geschäftsführer
(Innere Medizin, Chirurgie, Unfallchirurgie, Gynäkologie/ Allgemeinmedizin–Südhessen)

Umsatz 20 Mio. €, 6.000 Fälle, rd. 350 MA inkl. MVZ

Geschäftsbesorgung

Schwerpunkte

  • Neustrukturierung Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Neuausrichtung MVZ Strukturen
  • Erstellung der Budgetunterlagen für die Verhandlungen mit den Sozialleistungsträgern
  • Erstellung Jahresabschlüsse 2018 ff der Einzelgesellschaften sowie des Gruppenabschlusses
  • Planung und Forecasting

Märkische Gesundheitsholding – Geschäftsführer
Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG, Märkische Kliniken GmbH, Märkische Dialysezentren GmbH

Umsatz 230 Mio., rd. 3.500 MA, 15 Tochtergesellschaften, Budgetverantwortung 100 Mio. €

Schwerpunkte/Erfolge

  • Sanierung Märkische Kliniken GmbH und Rückführung in die Gewinnzone
  • Reduzierung der Personal-, Material- und Sachkosten um 6 Mio. €
  • Steigerung der Leistung um 2.000 CM- Punkte
  • Ausbau des Leistungsportfolios (Geriatrie, Weaning, Stroke Unit)
  • Neubau Dialyse und OP Säle
  • Nachhaltige Sicherung der Liquidität
  • Budgetverhandlungen mit Krankenkassen
  • Weiterentwicklung Planungs- und Berichtswesen – Einführung unterjährige Forecast

Valves Holding GmbH  Herstellung von Anlagen für die Stahl-/ petrochemische Industrie- Interim CFO

Umsatz 125 Mio. €, rd. 450 MA, 4 internationale Tochtergesellschaften

Geschäftsbesorgung

Schwerpunkte

  • „Fast Close“- Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse
  • Überführung des ehemaligen Familienunternehmens in Private- Equity Strukturen
  • Weiterentwicklung der Kostenrechnung, Optimierung Liquiditätsmanagement
  • Leitung der Vendor Due Diligence

Metallhütten und Recycling Gesellschaft Schumacher mbH – Projekt-Manager

Umsatz 30 Mio. €, rd. 75 MA

Projektmanagement

Schwerpunkte

  • Verbesserung der betrieblichen Abläufe in Vertrieb, Einkauf und Administration
  • Optimierung der Kostenrechnung
  • Begleitung Jahresabschluss

Kienle + Spiess GmbH Herstellung von Statoren und Rotoren für Automotive, Maschinenbau und Windenergie – Interim  CFO

Umsatz 150 Mio. €, rd. 800 MA , 2 internationale Tochtergesellschaften

Vakanz-Überbrückung

Schwerpunkte

  • Weiterentwicklung Planungs- und Berichtssystem
  • Erstellung 3 Jahresplanung
  • Jahresabschluss

MCE Medien Channel Ltd. & co. KG – Beratung

Start Up Unternehmen „Deutsches Business TV“

Beratung

Schwerpunkte

  • Erstellung 5 Jahres Business Plan
  • Vorbereitung Investorengespräche

Schiffer Holding Beteiligungs GmbH

Geschäftsführer – Herstellung von Dental Care Produkten

Umsatz 85 Mio. €, rd. 1.000 Mitarbeiter, 3 internationale Tochtergesellschaften, Budgetverantwortung 85 Mio. €

Schwerpunkte/Erfolge

  • Strategische Neuausrichtung der Gruppe
  • Optimierung Management-Informationssysteme
  • Investitionsplanung und -steuerung
  • Liquidation Schweizer Tochtergesellschaft

Heimbach GmbH – Geschäftsführer – Herstellung von technischen Textilien

Umsatz 180 Mio. €, rd. 1.600 Mitarbeiter, 10 internationale Tochtergesellschaften, Budgetverantwortung 50 Mio. €

Schwerpunkte/Erfolge

  • Strategische Neuausrichtung der Gruppe
  • Gründung und Aufbau von Gesellschaften in Singapur und China
  • Ergebnisverbesserung um 2,5 Mio. € durch Kostenmanagement
  • Führung und Abschluss von M&A Projekten (Vertrieb/ Technik)
  • Einführung SAP R/3 im Konzern: Initialisierung und Leitung des Projektes
  • Neuaufbau Management- Informationssystem und Implementierung Transferpreisrichtlinie/ Verrechnungspreise
  • Leitung des Projektes „Dieselrussfilter“
  • Neustrukturierung englischer Pensionsfond
  • Board Mitglied in China (Chairman), England (Chairman), Singapur, Schweiz

Lemo Maschinenbau GmbH / Renova Plastik Maschinen GmbH (Tochtergesellschaften Jagenberg AG)
Geschäftsführer – Herstellung von Flexodruck- und Folienschweißmaschinen

Umsatz 60 Mio. €, rd. 300 Mitarbeiter, Budgetverantwortung 30 Mio. €

Schwerpunkte/Erfolge

  • Ergebnisverbesserung um 3,0 Mio. € durch Reduzierung von Personal-, Material- und Sachkosten
  • Einführung ergebnisabhängige, variable Vergütung im Vertrieb
  • Konzipierung und Realisierung integriertes Planungs- und Berichtssystem
  • Umgestaltung Lagerorganisation und logistische Abläufe
  • IT-Design der Geschäftsprozesse, Weiterentwicklung HW/ SW
  • M&A: Prüfung / Kauf / Integration eines Wettbewerbers in die Unternehmensorganisation
  • Vertragsverhandlungen mit Key Accounts und wichtigen Lieferanten

Kampf GmbH & Co. KG (Tochtergesellschaft Jagenberg AG) Kaufmännischer Leiter – Herstellung von Rollenschneid- und Wickelmaschinen für die Folien- und Aluminiumindustrie

Umsatz 70 Mio. €, rd. 330 Mitarbeiter, Budgetverantwortung 5 Mio. €

Schwerpunkte/Erfolge

  • Einführung Profit-Center-Organisation
  • Umstellung Management-Informationssystem auf die neue Struktur
  • Einführung SAP R/3 (FI/AA) – Neugestaltung der Geschäftsprozesse
  • Kaufmännische Betreuung der Tochtergesellschaft in Hongkong (auch vor Ort)
  • Einführung dynamische DCF gestützte Investitionsrechnungen
  • Kaufmännischer Vertrieb – Vertrags- und Finanzierungsverhandlungen mit Key Accounts in Europa, USA und Asien

Jagenberg AG – Controller Vorstandsstab Controlling (Jagenberg- Konzern Teilkonzern Rheinmetall-AG)
Herstellung von Papier-, Folien- und Verpackungsmaschinen

Umsatz 520 Mio. € rd. 5.000 Mitarbeiter, 20 int. Tochtergesellschaften

Schwerpunkte/Erfolge

  • M&A – kaufmännische Prüfung potentieller Zielgesellschaften mit Kaufvorschlag an den Vorstand
  • Prüfung und Kauf der ERCA-Gruppe (Frankreich) für die Sparte Verpackungsmaschinen – Erstellung erste Planung
  • Projektleiter McKinsey – Teilprojekt „Controlling/ Betriebswirtschaft"
  • Leitung Mehrjahresplanung und Forecast für die Muttergesellschaft und Konsolidierung zur Konzernplanung
  • Soll-Ist-Vergleiche
  • Analyse und Bewertung von Investitionen mit Empfehlung an den Vorstand
  • Einführung Kostenrechnung bei der Kampf GmbH & Co. KG
  • Konzeption und Einführung stufenweise Produktgruppenerfolgsrechnung im Konzern

Krupp Industrietechnik GmbH – Controller Geschäftsbereich Hüttentechnik – hüttentechnische Anlagen, Kranbau und Fördertechnik

Unternehmen 500 Mio. € Umsatz, 1.800 MA, Geschäftsbereich Hüttentechnik Umsatz 130 Mio. € rd. 400 Mitarbeiter

Schwerpunkte/Erfolge

  • Erstellung der rollierenden 3 Jahresplanung
  • Optimierung Planungs- und Berichtswesen
  • Analysen und Budgetkontrollen
  • Erstellung monatliche Liquiditätsübersichten
  • Investitionsbewertungen
  • Erfolgs- und Effizienzkontrolle von Projektabläufen im Geschäftsbereich
  • Restrukturierung Ersatzteil- und Sekretariatswesen
  • Mitarbeit Projekt „strategische Neuausrichtung des Geschäftsbereiches“
Schaufelblätter einer Turbine
Schaufelblätter einer Turbine
Schaufelblätter einer Turbine
Schaufelblätter einer Turbine

Über mich

Klare Ziele und

Ergebnisorientierung

Hands-on Mentalität/

Erarbeitung pragmatischer

Lösungen

Analytisch-konzeptionelle

Denkansätze und ganzheitliche

systemische Beratung

Multidisziplinäre Projektleitung

in komplexen Strukturen

Fundierte Führungs-

und Facherfahrung

Neutralität, Unabhängigkeit,

Loyalität, Integrität, Ehrlichkeit

und absolute Zuverlässigkeit

Integrative Kommunikation

und Wissenstransfer

Respekt- und vertrauensvoller Umgang mit Menschen, Kulturen und der Umwelt auf Basis ethischer Grundsätze

Respekt- und vertrauensvoller Umgang mit Menschen, Kulturen und der Umwelt auf Basis ethischer Grundsätze